Startseite
 
 

Landesfachtag 2018 "Berufsanerkennungsjahr - Ein Modell mit Zukunft?!"

Ein Kurzbericht von David Zimmer – junger DBSH Hildesheim

Samstag morgen, halb elf, im großen Hörsaal der HAWK (Hochschule für angewandte Wissenschaften und Kunst) Hildesheim. Der Duft von frisch gebrühtem Kaffee lockt die zum Teil noch müden Augen durch die Gänge. Die Mitglieder des Landesverbandes und der Hochschulgruppe des jungen DBSH öffnen in freudiger Erwartung die Türen zur geplanten Veranstaltung und empfangen die neugierigen Gäste. Die ersten Worte spricht die Landesvorsitzende Lina Jäger in Ihrer Begrüßungsrede an die anwesenden Hochschulangehörigen, Praktizierenden und Interessierten und stellt die Referent*innen und den Tagesablauf vor. Besonderes Augenmerk liegt dieses Mal bei dem Thema Berufsanerkennungsjahr (BAJ). Dazu hält Dr. Jürgen Ebert, hauptamtlich Lehrender an der HAWK Hildesheim und Mitentwickler des „Hildesheimer Modells“ zur Grundlage von Professionalität in der Lehre der Sozialen Arbeit und Nicole Plettau, engagiert im Bundesvorstand des jungen DBSH, spannende Impulsvorträge, die reichlich Stoff für angeregte Diskussionen bieten. Besonders die Teilnahme der unterschiedlichen Gäste, welche viele Erfahrungen und Anregungen einbringen, sorgt für eine offene und angeregte Gesprächsatmosphäre. Kurz zum Inhalt: Jürgen Ebert analysiert in seinem Vortrag „Das BAJ im Widerstreit der Interessen“ umfassend die verschiedenen Akteure und unterschiedlichen Ausgestaltungen des BAJ in Deutschland und reflektiert vor diesem Hintergrund die staatliche Anerkennung als Gütesiegel. Nicole Plettau wartet in ihrem Vortrag „Geschichtliche Entwicklung des BAJ in Deutschland“ mit vielen Ergänzungen auf. Die Ausgestaltung der Praxisphasen unterzieht sie dabei einer genaueren Betrachtung und berichtet von vielfältigen Problemlagen Studierender und junger Berufseinsteiger*innen. Dabei konnte Sie aufgrund ihres engen Kontaktes mit Hochschulgruppen bundesweit zahlreiche Einblicke geben. Zur Mittagspause versorgt das selbst verwaltete Studierendencafé Brühlchen e.V. mit einer kräftigenden Suppe, sowie Kuchen und Snacks. Währenddessen ergeben sich viele interessante Gespräche, die in den Nachmittag überleiten. Gut vorbereitet startetet dann der zweite Teil der Tagung, wobei in Arbeitsgruppen das gehörte verarbeitet und Positionen entwickelt werden sollen – und das Ergebnis lässt sich sehen. Vor allem eins wurde nochmal deutlich: Im Widerstreit der Interessen müssen wir uns für unsere Profession stark machen! Und: Wer, wenn nicht wir?

Wir möchten uns nochmals herzlich bedanken bei allen Teilnehmenden, Vortragenden, Organisierenden und Helfenden – hoffentlich auf ein Wiedersehen!

Herr Dr. Jürgen Ebert hat sich bereit erklärt, die gehaltende Präsentation zu veröffentlichen. Diese kann hier abgerufen werden.

Frauenkampftag am 08.03.2017 in Hannover, Ernst-August-Platz um 18:00 Uhr

Weitere Informationen findet Ihr unter http://www.frauenkampftag2015.de/http://www.frauenkampftag2015.de/

Streik und Demo am 9. Februar 2017 in Hannover

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, liebe Mitglieder,
die Einkommensrunde 2017 für die Beschäftigten der Länder ist am 30./31. Januar 2017 in die zweite Runde gegangen. Die Arbeitgeber haben unsere berechtigten Forderungen für unverhältnismäßig erklärt! Ein Angebot legten sie jedoch im-mer noch nicht vor!..... mehr finden Sie hier.

Streikliste vor Ort beim Streikbeauftragten Stephan Rautenberg Tel.: 0176/ 43947542

Podiumsdiskussion Flüchtlinge; Hildesheim Mai 2016

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
am 25.05.16 fand in der Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit, Hohnsen 1, 31134 Hildesheim ein Fachtag zum Thema
„ Flucht- Migration und Soziale Arbeit“
-Willkommen heißen -Teilhabe gestalten-
statt.

Der DBSH, LV Nds. wurde nachmittags zur Podiumsdiskussion zum Thema
„ Wie gestalten wir die Gegenwart für eine chancengerechte Zukunft?
eingeladen, an der Kai Weber (Geschäftsführer Flüchtlingsrat Nds.), Mirco Weiß (CDU, Stadt Hildesheim), Brigitte Pothmer (Bündnis 90/ Die Grünen, MdB), Thomas Heek (Caritas Friedland) und Hille Gosejacob-Rolf (DBSH, LV Nds.) teilnahmen.

weiterlesen

 

 

   
Startseite   - Kontakt   - Impressum   - Datenschutzerklärung